Das Jahresabschluss fest ist im SWCV Tradition. Im letzten Jahr musste es ausfallen, das sollte nicht wieder so sein.


So haben wir ein Jahresabschlussfest geplant, das der derzeitigen Lage gerecht wird. Es war mühsam eine Lokalität zu finden, als die Lage noch entspannter war. Fündig sind wir dann in Büderich geworden, dort gibt es am Marktplatz ein empfehlenswertes Gasthaus.

Wir haben frühtzeitig eingeladen und es passierte zunächst einmal sehr wenig. Mehr oder weniger offen sagten sonst sehr aktive Mitglieder, dass sie bei den derzeitigen Fallzahlen sich nicht trauten, zu kommen. Die Talkshow-Schwätzer haben beim Angsterzeugen leider Erfolg gehabt. Leider bei denen, die es am wenigsten angeht. Die 2G-Regel war von Anfang an eine Forderung des Restaurants. Auch die, die abgesagt hatten, waren meines Wissens nach mindestens zweimal geimpft.
Nach dem Vorzeigen des Impfnachweis bekamen wir einen nett vorbereiteten Platz in einem abgetrennten Bereich des Lokals angewiesen. Wir haben auf das Buffet wegen der kleineren Teilnehmerzahl verzichtet und nach Karte gegessen. Ich glaube,  alle Segler, die das Lokal noch nicht kannten, waren von der Küche angenehm überrascht. So haben wir dort einen schönen Abend verbracht. Wir haben zwar auf das sonst übliche Programm verzichtet, aber es war dennoch nett.

Damit haben wir einen schönen Jahresabschluss gehabt. Nun kann die Winterpause kommen.