• Herbstregatta

    Ob es eine Regatta gibt ist dem Autor niicht bekannt, nach Gerüchten soll das nicht der Fall sein.
  •  Termin Jahreshauptversammlung: Fällt aus

  •  Offizieller Saisonbeginn: Entfällt!

  • Schiffstour am 25. September, siehe links


        Mehr Informationen in den Details links!

Die Saison endet bald, deshalb ist das Oktoberupdate für uns das letzte Update. In diesem Jahr jedenfalls. Achtung, das Virus kann auch andere Organe des Körpers dauerhaft schädigen. Die aktuelle Verordnung ist Beweis genug dafür.

Liebe Seglerinnen und Segler,
 
in diesem von Corona geprägten Jahr sind Vereinsaktivitäten nicht wirklich möglich gewesen. Trotzdem konnten wir neue Mitglieder gewinnen und einige Jugendliche für den Segelsport begeistern. Nun wäre es doch schön, wenn wir die Gelegenheit nutzen, um uns alle mal wieder zu treffen. Die aktuellen Regelungen machen es uns vom Aufwand jedoch immer noch unmöglich, z.B. ein Grillfest durchzuführen. 
 
So ist die Idee entstanden, an einem Freitag die 17 Uhr Tour bei Nico mit der Seestern zu buchen. Bockwürschen und Kartoffelsalat wäre organisierbar. Als Termin haben ich den  25.09.2020 ins Auge gefasst. 
 
Ich bitte um Rückmeldung bis einschließlich Montag, wer Interesse hat. Dann würde ich dies mit Nico besprechen und schauen, ob das alles so geht.
 
Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn wir uns mal wiedersehen würden.
 
Die Jahreshauptversammlung müssen wir coronabedingt ins nächste Jahr verschieben, unser Hauptverein tut dies auch. Das Vereinsrecht ist hier entsprechend ergänzt worden,so das wir hier rechtlich keine Probleme haben werden. Alternativ hätten wir die die rechtliche Möglichkeit gehabe, diese Online durchzuführen. Wir, der Vorstand, haben uns dagegen ausgesprochen, da wahrscheiunlich einige nicht die technischen Möglichkeiten hierzu haben. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. 
  
Es grüßt

Wolfgang Mallon
1. Vorsitzender

Obwohl es dem Virus verboten wurde, Flugzeuge, Schulbusse (Nein, für Reisebusse gilt das nicht!) und Klassenzimmer zu befallen, funktioniert das in anderen Lebensbereichen wohl nicht und wir werden angehalten, doch neue Regeln strengstens einzuhalten. Weil es offenbar mit der Angst vor dem Virus nicht mehr so recht klappt, wird wieder tief in die Kiste mit Strafandrohungen gegriffen. Kennen wir aus dem christlichen Mittelalter. Un wer es wagt, eine andere Meinung zu sagen,oderr sogar demonstriert, wird als rechts- und linksradikal (gleichzeitig?) oder zum Spinner erklärt. Wir müssen der Verpflichtung genügen, die neue Verordnung nichts zu veröffentlichen.  

Endlich ist sie da, die neue Schutzverordnung. Klar: Der Paragraph "Ordnungswidrigkeiten" ist wieder  gewachsen und nimmt erneut den ersten Platz in  Sachen Umfang ein. Noch Fragen? Für die ganz Harten:

Unterkategorien