Allerdings fehlte da immer noch was: Schiffe müssen getauft werden. Das muss standesgemäß mit Sekt erfolgen. Allerdings könnte es schon einen erheblichen Schaden verursachen, eine Flasche auf einen 420er zu werfen. Deshalb wurde anders vorgegangen:  Ein Glas wurde halb mit dem Getränk gefüllt, der Inhalt wurde komplett auf je ein Boot gegossen. Am Ende war die Flasche leer, alle Boote getauft und alle Täufer waren leer ausgegangen. Musste auch so sein.